Inhalt

Filmvorführung: ,,Klaus Ender - Wenn Bilder eine Seele haben..."

12.06., 19.06., 26.06., 03.07., 10.07., 17.07., 24.07., 31.07., 07.08., 14.08., 21.08., 28.08., 04.09., 11.09., 18.09., jeweils um 13 Uhr (an gesetzlichen Feiertagen geschlossen)

Datum:

12.06.2024

Uhrzeit:

13:00 Uhr

Ort:

Stadtmuseum Bergen auf Rügen

Stadtmuseum Bergen auf Rügen

Frau Emonds

Museumsleiterin

Billrothstraße 20 a
18528 Bergen auf Rügen

Ortschaft:

Bergen auf Rügen

Termin exportieren

Jeden Mittwoch, um 13 Uhr zeigt das Stadtmuseum Bergen auf Rügen den 45-minütigen Dokumentarfilm „Klaus Ender - Wenn Bilder eine Seele haben...“ über das Lebenswerk des außergewöhnlichen Fotografen und Dichters in der Sonderausstellung. Der Weg zum Erfolg gestaltete sich für den Autodidakten und Einzelkämpfer Klaus Ender oft steinig.

Klaus Ender war bildender Künstler der Fotografie, Aktfotograf, Dichter und Autor. Vor allem aber war er ein Freigeist, der seinen Weg ging und sich gegen viele Widerstände durchsetzte. Der Film mit dem Titel „Klaus Ender – Wenn Bilder eine Seele haben..." sieht zurück auf sein bewegtes Leben zwischen Ost und West – von den Anfängen der fotografischen Karriere, über fünf Jahrzehnte künstlerischen Schaffens bis zum letzten Akt. Zahlreiche Archivaufnahmen wie das erste Radio-Interview des österreichischen Rundfunks und Filmaufnahmen aus den 90er Jahren ergänzen diesen Beitrag. Der Dokumentarfilm erschien 2021 im Heimat-Bild-Verlag in Co-Produktion mit dem PFA Deutscher Fernsehfunk.

Für weitere Informationen siehe auch  http://www.klaus-ender.de/ und https://www.stadtmuseum-bergen-auf-ruegen.de/