Sprungziele
Seiteninhalt
27.11.2019

Dritter Workshop des aktuellen Jugendprojektes der »Vier Ecken der südlichen Ostsee«

Integration ist nicht nur ein Thema für Flüchtlinge
Dritter Workshop des aktuellen Jugendprojektes der „Vier Ecken der südlichen Ostsee“

Vom 13. - 15. November trafen sich ca. 50 Schüler, Politiker, Lehrer und Koordinatoren in Ystad zu ihrem vorletzten Treffen im Rahmen des durch das EU-Programm Erasmus + bis Mitte 2020 geförderten Jugendprojektes der „Vier Ecken der südlichen Ostsee“. Mit dabei waren Projektpartner aus Swinoujscie (Polen), Ystad (Schweden), von Bornholm (Dänemark) und wir, 8 Schüler des Ernst-Moritz-Arndt Gymnasiums in Bergen auf Rügen.
Das „große Thema“ war Integration und Gleichberechtigung. In verschiedenen Workshops und Diskussionsrunden redeten wir über die jeweiligen Themen und erkannten dabei die Vielseitigkeit der Integration und Gleichberechtigung in den verschiedenen Ländern. Die Diskussionen dabei sind sehr offen, jeder kann seine Meinung sagen. Als Ergebnis stellten wir fest, dass man Integration nicht nur auf die Flüchtlingspolitik beziehen kann, sondern dass Integration schon bei einem Aufeinandertreffen zweier unterschiedlicher Menschen beginnt. Außerdem konnten wir erkennen, dass, trotz dem von einem gemeinsamen Europa gesprochen wird, dennoch große Unterschiede existieren. Unserer Meinung nach, liegt das am mangelnden Verständnis für diese Unterschiede.
Durch solche internationalen Projekte werden das Verständnis der Individualität gestärkt und die Unterschiede verständlich gemacht. Wir sind schon seit mehreren Jahre am Jugendprojekt der „Vier Ecken“ beteiligt. Erste Freundschaften wurden gecshlossen.

Das nächste Treffen findet im April 2020 bei uns auf der Insel Rügen statt. Wir freuen uns schon auf die weitere gemeinsame Zusammenarbeit.

Mera Waigand und Marie Ratzke

Jugendgespräche
Jugendgespräche

Seite zurück Nach oben