Inhalt

Zuschuss für forstwirtschaftliche Maßnahmen im Rahmen der Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der Agrarstruktur und des Küstenschutzes“ beantragen

Nr. 99148134080000

Volltext

Was wird gefördert?

  • Nachhaltige Forstwirtschaft
  • Sicherung der Nutz-, Schutz- und Erholungsfunktion des Waldes
  • Mehrung des Waldes
  • Verbesserung der Produktions-, Arbeits- und Absatzbedingungen in der Forstwirtschaft
  • Bewältigung der Folgen von Extremwetterereignissen

Gegenstand der Zuwendung

  • Naturnahe Waldbewirtschaftung: Waldstrukturdatenerhebung, Standortkartierung, Langfristige Überführung, Umbau, Kulturpflege, Jungwuchs- und Jungbestandspflege
  • Forstwirtschaftliche Infrastruktur: Ausbau, Grundinstandsetzung sowie Befestigung forstwirtschaftlicher Wege
  • Forstwirtschaftliche Zusammenschlüsse: Waldpflegeverträge, Koordinierung Holzangebot durch die Forstwirtschaftlichen Vereinigungen, Professionalisierung von Zusammenschlüssen
  • Erstaufforstung
  • Bewältigung von Extremwetterereignissen: Polterschutz, Aufarbeitung Restholz, Entrindung, Transport aus dem Wald, Lagerplätze, Wiederaufforstung, Nachbesserung, Kulturpflege,bestandes- und bodenschonende Entnahme und Rückung von Kalamitätshölzern

Nicht gefördert werden Maßnahmen auf Flächen, die zum Zwecke des Naturschutzes unentgeltlich übertragen worden sind.

Wer wird gefördert?

  • natürliche und juristische Personen des Privat- und öffentlichen Rechts als Besitzer land- oder forstwirtschaftlicher Flächen in M-V
  • anerkannte forstwirtschaftliche Zusammenschlüsse
  • Förderausschluss für Bund und Länder

Wie wird gefördert?

  • Zuschuss, Höhe gemäß Anlage ForstGAKFöRL

Handlungsgrundlage(n)

Erforderliche Unterlagen

Voraussetzungen

Ist die den Antrag stellende natürliche oder juristische Person nicht im Eigentum der begünstigten Fläche in Mecklenburg-Vorpommern, hat sie eine Einverständniserklärung des Eigentümers für die Dauer der Zweckbindungsfrist der zur Zuwendung beantragten Maßnahme vorzulegen.

Die Bagatellgrenzen nach Nr. 5.2.2 ForstGAKFöRL liegen zwischen 100,00 und 1.000,00 EUR pro Antrag.

Weitere Voraussetzungen sind der ForstGAKFöRL zu entnehmen.

Kosten (Gebühren, Auslagen, etc.)

keine

Verfahrensablauf

ganzjährige Antragstellung bei fortlaufender Bewilligung

Zuständige Stelle

Landesforst M-V AöR
Fritz-Reuter-Platz 9
17139 Malchin

Ansprechpunkt

Landesforst M-V AöR
Fritz-Reuter-Platz 9
17139 Malchin

Fachlich freigegeben durch

Ministerium für Klimaschutz, Landwirtschaft, ländliche Räume und Umwelt Mecklenburg-Vorpommern

Fachlich freigegeben am

01.02.2023

Formulare

Formulare vorhanden: Ja
Schriftform erforderlich: Ja
Formlose Antragsstellung möglich: Nein
Persönliches Erscheinen nötig: Nein

Rechtsbehelf

  • Widerspruch

Fristen

  • ganzjährige Antragstellung
  • Fristen nur bei der Förderung Forstwirtschaftlicher Zusammenschlüsse: