Inhalt

Sachkundenachweis für Immobiliardarlehensvermittler

Allgemeine Informationen

Für die Tätigkeit als Immobiliardarlehensvermittler ist nach § 34i Abs. 2 Nr. 4 GewO der Nachweis einer vor der Industrie- und Handelskammer erfolgreich abgelegten Sachkundeprüfung notwendig.

Rechtsgrundlagen

Immobiliardarlehensvermittlerverordnung (ImmVermV)

Gebührensatzung der Industrie- und Handelskammern in Mecklenburg-Vorpommern

Erforderliche Unterlagen

Anmeldung bei der zuständigen Industrie- und Handelskammer

Kosten

Sachkundeprüfung IHK: 200 bis 310 Euro - je nachdem, ob sowohl ein mündlicher und ein schriftlicher oder nur ein Prüfungsteil abgelegt wird.

Weiterführende Informationen

Formulare

Verfahrensablauf

Durch das Bestehen der Sachkundeprüfung erbringt der Prüfling den Nachweis, dass er über die fachspezifischen Produkt- und Beratungskenntnisse verfügt, die zur Ausübung der Tätigkeiten als Immobiliardarlehensvermittler nach § 34i Absatz 1 der Gewerbeordnung erforderlich sind.

 Gegenstand der Sachkundeprüfung sind folgende Sachgebiete:

  1. Kundenberatung
  2. fachliche Kenntnisse für die Immobiliardarlehensvermittlung und -beratung
  3. Finanzierung und Kreditprodukte