Inhalt
Datum: 18.02.2021

Tischlerinnung Rügen übergibt Warnwesten

Mecklenburg-Vorpommern/Sellin. Im Namen der Tischlerinnung Rügen übergab Obermeister Arne Schwanbeck einen Satz Warnwesten an die Grundschüler der ersten Klasse. Gewachsen ist die Idee während einer Innungsversammlung auf der das Thema regionale Verbundenheit und gesellschaftliche Verantwortung auf der Tagesordnung stand. Es kam die Frage auf, wie können wir Tischler uns regional einbringen und gleichzeitig eine „Gute Tat“ vollbringen.
Da die Themen Fachkräftemangel und Nachwuchskräftegewinnung auch vor dem Tischlerhandwerk nicht halt machen, lag die Idee nahe sich um den Nachwuchs zu kümmern. Der Übergang vom Kindergarten in die Schule stellt unsere Kinder vor besondere Herausforderungen. „Diesen Weg möchten wir begleiten und mit unseren Warnwesten zu mehr Sicherheit auf dem Schulweg beitragen“, so Obermeister Arne Schwanbeck.
Bei der Grundschule stieß man auf offene Ohren und ein Termin für die Übergabe war schnell gefunden. Organisiert wurde das Projekt
unter der Schirmherrschaft des Landesinnungsverbandes des Tischlerhandwerks MV.

Das Tischlerhandwerk - geprägt durch Kreativität und Individualität - blickt auf eine lange Tradition zurück und zeigt sich gleichzeitig offen für die Anforderungen des Marktes. Um dieses Spannungsfeld zwischen Tradition und Moderne auszufüllen, werden kluge Köpfe gebraucht, die sich dieser Herausforderung stellen.
Wer sich für dieses vielseitige Berufsbild interessiert, findet alle Information zum Thema Ausbildung unter: www.born2btischler.de

Uwe Ambrosat, Geschäftsführer