Inhalt

Bergentreffen an der Nahe voraussichtlich erst 2022

Viele Einwohnerinnen und Einwohner fragen sich sicher bereits, wie es weiter geht mit den traditionellen Bergentreffen. Im nächsten Jahr  war geplant, dass sich die acht „Bergen“ am Hunsrück treffen.

Doch nun zeigen sich auch hier die Auswirkungen der Corona-Krise. Schweren Herzens hat der Oberbürgermeister der Obergemeinde Bergen, Steffan Ruppenthal, vorgeschlagen das Bergentreffen zu verschieben. Die Bergentreffen seien geprägt, von fröhlichem Beisammensein, Pflege alter Freundschaften und Bekanntschaften sowie dem Kennenlernen neuer Teilnehmer. Das alles seien Dinge, die das Bergentreffen auszeichnen, jedoch in Zeiten von Corona nur eingeschränkt möglich sind. Auch aufgrund der Unsicherheiten der Planung solcher Veranstaltung hat er vorgeschlagen, im kommenden Jahr am Himmelfahrtswochenende in Bergen/Kirn das Vorbereitungstreffen durchzuführen und die weiteren Schritte zu beraten.

Die meisten Organisatoren haben zugestimmt und sich für ein Bergentreffen an der Nahe im Jahr 2022 ausgesprochen.

Monika Krahl
SB internat. Arbeit/Städtepartnerschaften