Sprungziele
Seiteninhalt

Stadt Garz/Rügen

Achtung!

Das Bürgerbüro der Stadt Garz/Rügen bleibt in der Zeit vom 07.10.2019  bis zum 18.10.2019 geschlossen.
Bitte wenden Sie sich, während der Öffnungszeiten, an das Einwohnermeldeamt in Bergen auf Rügen, Markt 5/6.


Garz - gelegen an der Deutschen Alleenstraße - bildet heute das Versorgungszentrum für den südlichen Teil der Insel Rügen. Zur Stadt gehören die Ortsteile Groß Schoritz, Zudar und Karnitz. Die älteste und zugleich kleinste Stadt hat heute rund 2.700 Einwohner. Bis ins Mittelalter galt Garz als Inselhauptstadt, verlor jedoch im Laufe der folgenden Jahrhunderte diesen Status an Bergen.

Landwirtschaft und mittelständisches Gewerbe sind auch heute noch charakteristisch, es gibt zwei Schulen und eine Kita, Arztpraxen, die Feuerwehr und ein reges Vereinsleben. Verschiedene Geschäfte und gastronomische Einrichtungen halten ein breites Angebot für Einheimische und Besucher bereit. Beim alten slawischen Burgwall erwartet das Ernst-Moritz-Arndt-Museum seine Besucher. Dort, wo sich heute das CJD Garz mit einer modernen Fachklinik befindet, wurde vor über 70 Jahren das erste Diabetikerheim Deutschlands begründet.

Garz liegt in der wunderschönen Landschaft der Rügischen und Greifswalder Boddenküste - ein beschaulicher Ort mit kulturellen Besonderheiten für den nach Ruhe und Natur Suchenden.

Zu Garz/Rügen gehören folgende Ortsteile:

 - Gützlaffshagen - Kowall - Rosengarten - Wendorf - Poltenbusch - Klein Stubben - Zudar - Maltzien

 - Losentitz - Poppelvitz - Zicker - Grabow - Buhse - Glewitz - Smitershagen - Freudenberg - Heidekaten

 - Palmer Ort - Foßberg - Groß Schoritz - Dumsevitz - Silmenitz - Schabernack - Karnitz - Bietegast

 - Koldevitz - Tangnitz - Swine - Heidenfelde - Kniepow


Verkauf von 23 Grundstücken für Einfamilienhäuser in der Stadt Garz/ Rügen - Bebauungsplan „Östlich Bergener Straße“

Grundstücksverkäufe Flyer

1. Änderung des Bebauungsplans Nr.1

Garz_B-1-1aend


Aktion Mensch fördert inklusives Musikprojekt in Garz mit 50.000 Euro

Bonn/Garz (21. März 2019) Musizieren, Singen und ganz selbstverständlich miteinander umgehen – mit diesem Ziel startet die Lebenshilfe Rügen ein neues und inklusives Musikprojekt in Garz. Menschen mit und ohne Behinderung, Profis und Laien, Alt und Jung sind eingeladen, mitzumachen. Gefördert wird das Projekt von der Aktion Mensch mit 50.000 Euro.

Die neue inklusive Band probt jeden Dienstag (von 15:30 Uhr bis 17:00 Uhr) im Schützenhaus in Garz und sucht noch Mitstreiter. Musikalische Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Jeder Teilnehmer kann auch eigene Ideen einbringen und sich musikalisch ausprobieren. Aktuell besteht die Band aus sechs Mitgliedern mit und ohne Behinderung. Geplant ist, Lieder auf Plattdeutsch zu singen und instrumental zu begleiten.
Möglich wird das inklusive Musikprojekt durch die finanzielle Unterstützung der Aktion Mensch: Die Soziallotterie fördert das Projekt mit 50.000 Euro. Es ist eines von vielen Förderprojekten der Aktion Mensch in Mecklenburg-Vorpommern. Allein im letzten Jahr unterstützte die Aktion Mensch in diesem Bundesland vielfältige Projekte mit rund 3,6 Millionen Euro. Dies ermöglichen die rund vier Millionen Lotterieteilnehmer, die sich regelmäßig an Deutschlands größter Soziallotterie beteiligen.
Weitere Informationen zum Projekt gibt Heiko Kelm von der Lebenshilfe Rügen, Stralsund und Umgebung e.V., Tel.: 038304 82962, www.lebenshilfe-ruegen.de

Über die Aktion Mensch e. V.
Die Aktion Mensch e.V. ist die größte private Förderorganisation im sozialen Bereich in Deutschland. Seit ihrer Gründung im Jahr 1964 hat sie mehr als vier Milliarden Euro an soziale Projekte weitergegeben. Ziel der Aktion Mensch ist, die Lebensbedingungen von Menschen mit Behinderung, Kindern und Jugendlichen zu verbessern und das selbstverständliche Miteinander in der Gesellschaft zu fördern. Mit den Einnahmen aus ihrer Lotterie unterstützt die Aktion Mensch jeden Monat bis zu 1.000 Projekte. Möglich machen dies rund vier Millionen Lotterieteilnehmer. Zu den Mitgliedern gehören: ZDF, Arbeiterwohlfahrt, Caritas, Deutsches Rotes Kreuz, Diakonie, Paritätischer Gesamtverband und die Zentralwohlfahrtsstelle der Juden in Deutschland. Seit Anfang 2014 ist Rudi Cerne ehrenamtlicher Botschafter der Aktion Mensch.www.aktion-mensch.de  

Weitere Informationen über die Aktion Mensch e.V. gibt Ihnen:
Xenia Fischer
Kommunikation
Telefon: 0228 2092-387
E-Mail: xenia.fischer@aktion-mensch.de
www.aktion-mensch.de/presse  


Ausschreibung

  • Verpachtung des Jagdrechtes für den Eigenjagdbezirk Kanonenberg 
Seite zurück Nach oben